Unser Konzept

Unser Konzept:

Wozu ein weiteres Praktikantenblog?

 

Unser Freund Google spuckt eine Menge Seiten aus, wenn man nach Praktikantenblogs sucht:  Mit hübschen Bewerbungsbildern versehene kurze Artikel voller Lobhudelei und über die jeweilige Firma, und ach, wie spannend die Zeit doch war und wie schnell sie doch vorbei ging! Das Ganze dann mit geringer Variation in Endlosschleife. Zu Recht stellt sich die Frage, ob der Platz für eine weitere solche Seite auf den Serverspeicherfarmen des Internets nicht verschwendet wäre.

Dieser Blog wird also keine Zwinkersmilies in Zusammenhang mit dem Satz „Ich musste keinen Kaffee kochen“ posten.

Stattdessen ist dieser Blog ein Projekt, welches von unseren Aufgaben als Praktikanten in den verschiedenen Tätigkeitsbereichen des Verlags erzählen soll; wir berichten von Schwierigkeiten, die sich ergeben, versuchen aber zugleich, Lösungsansätze darzubieten und das Ganze mit hilfreichen, theoretischen Informationen (wie z.B. Internetlinks oder Hinweisen zu weiterführender Lektüre) zu untermauern. Nichtsdestotrotz können wir häufig nur unsere subjektiven Empfindungen, Erfahrungen und Lehren daraus posten und mit diesen zum eigenen Denken anregen. Äquivalent zu unseren Erfahrungen in der Arbeitswelt wird sich auch dieser Blog entwickeln. Wir machen Fehler, stolpern über Steine, die wir uns selbst in den Weg gelegt haben, rappeln uns wieder auf und versuchen, es in Zukunft besser zu machen. All das ist hier zu finden.

Zudem berichten wir von den veranstalteten Slams von der Organisation bis hin zur Durchführung. Dabei sind wir bemüht, unseren Schreibstil trotz hoher Informationsdichte angenehm zu gestalten.

Damit ergibt sich keine Nullachtfünfzehn-Berichterstattung, sondern eine Lektüre, die sich nicht nur für angehende und ehemalige Interns dieses Unternehmens lohnt: Wir bieten Mehrwert für junge Menschen, die an der Schnittstelle zwischen der Universität und Arbeitsleben stehen und Informationen für Interessierte der Slamszene sowie der Verlags- und Medienwelt.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /is/htdocs/wp10613253_RXIE49IXID/www/praktiblog/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

Hinterlasse ein Kommentar